Suchen & Buchen

Sofortkontakt0381 455 076
Termine
- auf Anfrage
- Verfügbar

Preis ab 1.410,00 €
pro Person

zur Buchung »

Reisebeschreibung

Breslau – Schweidnitz – Kattowitz – Krakau – Tschenstochau – Warschau – Masuren – Oberlandkanal – Marienburg – Danzig

Polen hat auf einer Rundreise einiges zu bieten. So prägen Metropolen, historische Burgen und kleine Städte voller Schönheit, über die Gedichte und Lieder geschrieben wurden, das Städtebild Polens. Strände und Klippen, tausende in Wäldern versteckte Seen oder einzigartige Gebirgszüge spiegeln die mannigfaltige Naturschönheit Polens wider. Erleben Sie hautnah die Gastfreundschaft und Jahrtausende alte Geschichte der verschiedenen polnischen Wojewodschaften oder deren kulinarische Besonderheiten wie Bigos, Piroggen oder Zurek. Gleich ob historisch, geografisch, kulturell oder kulinarisch – Polen zeigt sich wie ein faszinierendes Puzzle, das sich aus farbigen regionalen Bausteinen zusammensetzt. Angefangen im Westen mit Breslau, in den Süden nach Krakau und über die Hauptstadt Warschau im Osten fahren wir in den Norden des Landes mit Masuren, Marienburg, Oberland Kanal und Danzig. Sie erleben in nur einer Reise ganz Polen.

Reiseverlauf:

  1. Tag Rostock – Breslau

Abfahrt Rostock ZOB 6.00 Uhr. Über Neubrandenburg und den Grenzübergang bei Pomellen, wo bereits unser Rundreiseleiter zusteigt, geht es auf polnischer Seite Richtung Süden. Wir legen einen Zwischenstopp an der weltweit größten Christus-Statue in Swiebodzin (Schwiebus) ein. Wir erreichen am Nachmittag Breslau – die historische Hauptstadt Schlesiens. Es bleibt Zeit für den ersten Teil unserer Stadtbesichtigung. Während unserer Rundfahrt sehen Sie u.a. den alten Bahnhof, die Jahrhunderthalle (die hinsichtlich ihrer einmaligen Konstruktion weltweit zu den beachtlichsten öffentlichen Bauwerken des 20. Jh. gehört und 2006 von der UNESCO zum Welterbe ernannt wurde) und das Marktplatz-Ensemble mit dem prachtvollen Rathaus, eines der wertvollsten Baudenkmäler im heutigen Polen. Abendessen und Übernachtung (2 Nächte).

 

  1. Tag Breslau – Kreisau – Schweidnitz

Nach dem Frühstück beginnt der zweite Teil unserer Entdeckungsreise von Breslau in Form eines Rundganges. Sie starten in der Altstadt und besichtigen im alten Universitätsgebäude die Aula Leopoldina, einer der wertvollsten Barocksäle der Welt (veranstaltungsabhängig). Sie sehen den Breslauer Ring mit seinen wundervoll restaurierten Bürgerhäusern sowie das gotisch geprägte Rathaus mit seinen markanten Giebeln, welches zu den bedeutendsten mittelalterlichen Bauwerken Europas zählt. Im Anschluss fahren wir nach Kreisau (Krzyzowa). Das Gut Kreisau war erst ein Ort des deutschen Widerstands gegen die Nazis, ehe es zu einer Stätte der Versöhnung zwischen Polen und Deutschen wurde. Das kleine Dorf in Niederschlesien ist durch die Widerstandsgruppe um Helmuth James von Moltke auf dem örtlichen Gut Kreisau in die Landkarte der deutschen Geschichte eingetragen worden. Nach einem Besichtigungsaufenthalt inkl. Führung geht es weiter ins nahe gelegene Schweidnitz (Swidnica), um dort die evangelische Friedenskirche zu besichtigen. Die größte Fachwerkkirche Europas befindet sich seit 2001 auf der Welterbe-Liste der UNESCO. Rückfahrt nach Breslau. Abendessen in einem Restaurant in der Altstadt.

 

  1. Tag Breslau – Kattowitz – Krakau: Kazimierz

Nach dem Frühstück verlassen wir Breslau. Unsere Fahrt geht weiter in Richtung Kleinpolen. Wir legen einen Zwischenstopp in der schlesischen Zechensiedlung Katowice (Kattowitz) ein. Katowice ist eine junge Stadt. Das ehemalige Dorf entwickelte sich erst seit Mitte des 19. Jahrhunderts rasant zur Großstadt. In der Zwischenkriegszeit kam Katowice zu Polen und wurde Hauptstadt der autonomen Woiwodschaft Schlesien. Der Nachmittag gehört Krakau und dem historischen Stadtteil und jüdischem Viertel „Kazimierz“, das Sie während eines Rundganges erkunden werden. Wandeln Sie auf den Spuren des berühmten Films „Schindlers Liste“, der dort gedreht wurde. Abendessen und Übernachtung (2 Nächte).

  1. Tag Krakau

Nach dem Frühstück bewundern wir die alte polnische Königsstadt Krakau, die zweifellos schönste Stadt Polens, welche glücklicherweise im 2. Weltkrieg nicht zerstört wurde während einer Stadtrundfahrt und eines geführten Rundganges. Sie sehen die wunderschöne Altstadt, die prunkvoll attikagezierten Tuchhallen, die Marienkirche mit dem berühmten Schnitzaltar vom Veit Stoß (der größte spätgotische Holzaltar Europas, Besichtigung veranstaltungsabhängig, extra ca. 3,00 € p.P.), die Jagiellonen-Universität (Meisterwerk der Gotik und älteste Lehranstalt Polens und eine der ältesten Hochschulen Europas) und die Wawelburg an der Weichsel – Residenz und Krönungsstätte der polnischen Könige. Der Nachmittag steht Ihnen für eigene Erkundungen in der schönsten Stadt Polens zur Verfügung. Am Abend erwartet Sie ein Höhepunkt dieser Reise. Wir kehren in ein typisches rustikales Restaurant im Jüdischen Viertel ein und lauschen während eines kleinen Konzertes traditioneller Klezmer-Musik.

 

  1. Tag Krakau – Tschenstochau – Warschau

Unsere Fahrt führt uns zunächst in den bedeutends­ten Marienwallfahrtsort Mitteleuropas nach Tschenstochau. Es ist das spirituelle Zentrum Polens. Fünf Millionen Pilger beten jährlich im Pauliner-Kloster auf dem Jasna Gora zur Schwarzen Madonna. Nach einem kurzen Zwischenstopp inkl. Klosterführung fahren wir weiter und erreichen am späten Nachmittag Polens Hauptstadt. Abendessen in einem Restaurant in der Altstadt von Krakau.

 

  1. Tag Warschau

Wie Phönix aus der Asche auferstanden, erscheint Warschau heute nach der völligen Zerstörung der Altstadt im 2. Weltkrieg im neuen Glanze. Sie ist die größte Stadt Polens und bildet das wirtschaftliche, kulturelle und auch politische Zentrum des Landes. Während unserer Stadtrundfahrt lernen wir alle wichtigen Sehenswürdigkeiten kennen u.a. das Wahrzeichen der Stadt – den Palast der Kultur und Wissenschaft, im stalinistischen Zuckerbäcker­stil erbaut. Unser Weg führt uns auch durch das ehemalige Warschauer Ghetto mit dem Ehrenmal, welches vor allem durch den Kniefall von Willy Brandt berühmt geworden ist. Anschließend unternehmen wir einen Rundgang durch die Altstadt mit ihren romantischen Gassen, sehen den Schlossplatz mit der Sigismundsäule und den Johannesdom aus dem 15Jh.. Anschließend Zeit zur individuellen Verfügung. Wir empfehlen einen Besuch in den hiesigen Museen und Kirchen mit ihren wertvollen Kunstwerken oder eine Besichtigung des Schlosses, eine wahrhafte Schatzkammer nationaler Andenken.

 

  1. Tag Warschau – Südlicher Teil Masurens

Nach dem Frühstück fahren wir gen Norden nach Masuren, dem Land der dunklen Wälder und kristallklaren Seen. Wir fahren durch die Johannisburger Heide und passieren Wojnowo (Eckersdorf) mit der Kirche bzw. dem Kloster der russischen Altgläubigen und Pireslawek (Kleinort) mit dem Geburtshaus des mit zahlreichen Literaturpreisen ausgezeichneten Schriftstellers Ernst Wiechert. In Galkowo wandeln wir auf den Spuren der Marion Gräfin Dönhoff (Besichtigung des Salons). Weiterfahrt zu unserem idyllisch gelegenen familiengeführten Hotel am Schlosssee in Mragowo (Sensburg), wo wir für die nächsten 2 Nächte Quartier beziehen.

 

  1. Tag Nördlicher Teil Masurens

Wir starten zu einem Ausflug durch die großartige Landschaft der Masurischen Seenplatte. Unsere Fahrt führt uns zunächst zur berühmten barocken Wallfahrtskirche Heiligelinde. Nach einer Besichtigung Weiterfahrt zur Wolfsschanze bei Ketrzyn (Rastenburg), wo wir die Überreste des Hitlerschen Feldhauptquartiers des 2. Weltkrieges besichtigen werden. Über Lötzen und entlang der Masurischen Seen fahren wir nach Mikolajki (Nikolaiken). Nach einem Besichtigungsaufenthalt Rückfahrt zum Hotel.

 

  1. Tag Masuren – Oberlandkanal – Marienburg – Danzig

Nach dem Frühstück machen wir uns auf den Weg Richtung Danzig. Vorbei an Allenstein und Osterode erreichen wir den Oberländischen Kanal mit den sogenannten Rollbergen, der als eine herausragende technische Meisterleistung des 19. Jh. gilt. Nach Möglichkeit besichtigen wir eine der Schleppstationen, wo die Schiffe über Land und allein durch die Wasserkraft des Kanals beträchtliche Höhenunterschiede überwinden. Über Elblag (Elbing) geht es weiter zur Marienburg. Stolz am Ufer der Nogat erhebt sich die gewaltige Ordensburg aus dem 13. Jahrhundert, eines der wertvollsten europäischen Baudenkmäler des Mittelalters und die größte Burganlage der Welt. In ihrer über 700-jährigen Geschichte wurde die Burg ständig umgebaut und vergrößert. Seit 1997 zählt sie zum UNESCO-Weltkulturerbe. Nach einer Besichtigung geht es weiter durch die Weichselniederung nach Danzig (2 Nächte).

 

  1. Tag Danzig

Mit einem Reiseleiter entdecken Sie heute die Sehenswürdigkeiten der Stadt. Entlang des Königswegs vom Hohen Tor über den Langen Markt zum Grünen Tor werden Sie die prächtigsten Gebäude der Stadt bewundern können. Sie sehen weiterhin u.a. die hervorragend restaurierte Rechtstadt mit den imposanten Patrizierhäusern in der Langgasse, die mittelalterliche Frauengasse, den Artushof und die gewaltige Marien­kirche sowie das mittelalterliche Krantor, das Wahrzeichen Danzigs. Zum Abschluss der Rundfahrt bzw. des Rundganges besichtigen wir den Dom in Oliwa, Polens längste Kirche und erleben ein kleines Orgelkonzert (veranstaltungsabhängig). Der Nachmittag steht Ihnen für eigene Aktivitäten zur freien Verfügung. Abendessen und Übernachtung.

 

  1. Tag Danzig – Rostock

Mehr Polen geht nun wirklich nicht auf einer Reise. Nach dem Frühstück heißt es Abschied nehmen. Auf direktem Wege fahren wir durch die Kaschubei Richtung Westen nach Rostock. Ankunft in Rostock am ZOB ca. 18.00 Uhr.

Leistungen

Kofahl-Leistungen:

  • Fahrt im modernen Kofahl Luxus Reisebus mit Bordservice und Reisebegleitung
  • 10 Übernachtungen in Zimmern mit Bad o. DU/WC ,TV und Telefon
  • 10x Frühstücksbuffet, 10x Abendessen (davon 1x im Restaurant im Jüdischen Viertel mit kl. Klezmer-Konzert, 1x im Stadtrestaurant Breslau, 1x im Stadtrestaurant Krakau und 1x Grillabend im Hotel inkl. Folkloreauftritt in Masuren)
  • Stadtrundfahrt bzw. -rundgang Breslau, Krakau, Tschenstochau, Warschau und Danzig
  • Eintritte und Führungen: Gut Kreisau, Aula Leopoldina in Breslau, Friedenskirche Schweidnitz, Kloster Tschenstochau, Wolfsschanze und Marienburg
  • geführter Rundgang im Jüdischen Viertel in Krakau
  • Besichtigung des Salons der Marion Gräfin Dönhoff
  • Besichtigung Heiligelinde
  • Besichtigung Dom Oliwa inkl. kl. Orgelkonzert (veranstaltungsabhängig)
  • örtliche Rundreiseleitung von Grenze bis Stettin
  • Rundreise laut Programm

Zuschläge

Einzelzimmerzuschlag: 315,00 €

Unterkunft/Hotels

Sie wohnen während dieser Rundreise in Hotels der gehobenen Mittelklasse in teilweise sehr zentraler Lage: 2 Nächte in Breslau, 2 Nächte in Krakau, 2 Nächte in Warschau, 2 Nächte in Masuren und 2 Nächte in Danzig. Alle Zimmer sind komfortabel eingerichtet und verfügen über Bad oder DU/WC, Telefon und TV.

Wichtige Informationen

Wichtig:
  • Mindestteilnehmerzahl: 25 Personen bis 21 Tage vor Reisebeginn
  • Durchschnittliche Gruppengröße: 30-40
  • Einsatz eines nicht barrierefreien Reisebusses
  • Programm und Leistungen laut Katalogausschreibung 2019
  • Eintrittsgelder, wenn nicht gesondert ausgewiesen, sind nicht im Fahrpreis enthalten
  • Änderungen im Reiseablauf behält sich der Reiseveranstalter vor
  • Gültiger Personalausweis / Reisepass erforderlich!

Weitere Informationen zu Reisedokumenten und Impfschutz sowie Hinweise für Personen mit eingeschränkter Mobilität finden Sie hier.

Sie können jederzeit vor Reisebeginn von der Reise zurücktreten. Wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass wir im Falle Ihrer Stornierung eine angemessene Entschädigung in Abhängigkeit von dem jeweiligen Reisepreis verlangen können. Die anwendbaren Stornostaffeln entnehmen Sie bitte unseren Allgemeinen Reisebedingungen.

Zur Absicherung dieser Rücktrittskosten im Fall von Krankheit etc. empfehlen wir eine Reiserücktrittsversicherung für alle Reiseteilnehmer. Kofahl Reisen bietet Ihnen in Kooperation mit der HanseMerkur Reiseversicherung AG, Siegfried-Wedells-Platz 1, 20354 Hamburg einen günstigen Versicherungsschutz und maßgeschneiderte Versicherungsprodukte an. Weiterführende Informationen, Leistungsbeschreibungen sowie die verpflichtende Erstinformation entnehmen Sie bitte hier. Der Gesamtpreis erhöht sich im Falle einer Buchung um den jeweiligen Preis der Versicherung.

Ihre Buchung erfolgt vorbehaltlich der Verfügbarkeit der Reise, alle Preise inkl. MwSt. Online-Streitbeilegung gemäß Artikel 14 Absatz 1 ODR-VO: Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ finden.

Bitte nehmen Sie zwingend die folgenden gesetzlich vorgeschriebenen Hinweise, Vorabinformationen und Reisebedingungen zur Kenntnis:

 


10 Prozent Anzahlung sofort fällig, Restzahlung bis 4 Wochen vor Reisebeginn


Für diese Reise gilt die Stornostaffel gemäß Punkt 5.3 unserer Allgemeinen Reisebedingungen für Pauschalreisen

  • Busreisen (Mehrtagesfahrten) = Staffel A:
  • bis inkl. 36 Tage vor Reisebeginn p.P. 10%
  • ab 35 bis 22 Tage vor Reisebeginn p.P. 20%
  • ab 21 bis 15 Tage vor Reisebeginn p.P. 40%
  • ab 14 bis 07 Tage vor Reisebeginn p.P. 60%
  • ab 06 bis 03 Tage vor Reisebeginn p.P. 80%
  • ab 02 bis am Tag der Abreise p.P. 90%

» zurück zur Buchung »

Copyrighted Image